Wie wähle ich den besten Familienfotografen für mich?


Schön dass Du überlegst Momente Deines einzigartiges Lebens, Deiner Geschichte, festzuhalten!


Damit das Fotoshooting ein schönes Erlebnis wird & Du lange Freude mit den Bildern hast, habe ich für Dich unten stehende Tipps zusammengefasst um Dir eine Entscheidungshilfe zu geben.



Tipp Nr 1:

Stil

Welche Art von Bildern wünscht Du Dir? Möchtest Du Reportagebilder & eine Begleitung durch Deinen Familien- Alltag? Oder sind Dir inszeniertere Fotos mit Blitzanlage in einem Studio lieber?

Gefällt es Dir mehr romantisch/ kitschig oder bist Du ein Purist?

Die Stile & die Ästhetik der Familienfotografen unterscheiden sich sehr. Frage Dich einfach, ob Du Dir die Bilder an der Wand in Deiner Wohnung und in den Familienfotoalben vorstellen kannst!



Tipp Nr 2:

Professionalität


Welchen Eindruck gibt Dir die Website des Fotografen? Fotografiert er nebenbei als Hobby, oder ist das sein Hauptberuf? Es gibt sehr viele talentierte Hobbyfotografen die hoch professionell arbeiten. Es könnte aber sein, dass sie auf weniger Erfahrung zurückgreifen und über kein Ersatzequipment verfügen. Frage im Zweifelsfall nach!

Zeigt der Fotograf nur die besten Fotos aus allen bisher gemachten Shootings oder auch eine vollständige Galerie eines Kunden?


Tipp Nr 3:

Sympathie


Innerhalb wenigen Sekunden findet man eine Person sympathisch oder nicht. Welchen ersten Eindruck gibt Dir der Fotograf? Wie wirkt auf Dich sein Portraitbild, seine Stimme, seine Formulierungen im E-mail? Was teilt er über seine Werte mit?

Geht er auf Deine Wünsche & Bedürfnisse ein? Fühlst Du Dich als Nummer oder als wertgeschätzten Kunden? Hör einfach auf Deinen Bauch!

Denn sich Fotografieren Lassen ist etwas sehr Persönliches! Es ist sehr wichtig dass Du Dich bei einem Fototermin wohl fühlst! Sonst wirst Du mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein.


Tipp Nr 4:

Empfehlung


Wie bist Du auf den Fotografen gekommen? War er eine Empfehlung einer Freundin oder eine Entdeckung über Suchmaschinen. Sollte es keine direkte Empfehlung sein achte noch mehr auf Dein Gefühl und lese was andere Kunden schreiben.


Tipp Nr 5:

Verfügbarkeit


Benötigst Du die fertigen Bilder für einen gewissen Anlass? Ist Dein Wunschfotograf verfügbar & hat Kapazitäten sowohl Fotoshooting als auch die Bildbearbeitung rechtzeitig fertigzustellen? Ein wichtiger Faktor!


Tipp Nr 6:

Bilddaten


Wie erhältst Du nach der Bildbearbeitung die Fotos? Bekommst Du nur Prints und musst jede Zusatzbestellung extra zahlen? Oder nur digitale files und Du musst Dich um Ausarbeitungen selber kümmern? Ein Download-Link ist praktisch, ein USB-Stick kann Dir auch als Archivierungsmedium dienen.


Tipp Nr 7:

Preis & Leistung


Das liebe Geld. Das ist natürlich ein wichtiges Argument, sollte aber nicht das einzig Ausschlaggebende sein!

Kläre zuerst ab was in dem Preis an Service & Leistung inkludiert ist.

z.B optionale Buchung einer Visagistin oder unkomplizierte Zusatzbestellungen von Prints (siehe auch Tipp Nr 6)


Frage Dich dann: Ist mir der Preis die Leistung wert? Wielange werde ich daran Freude haben? Ist der andere günstiger weil er vielleicht nur Kleinunternehmer ist und keine Mehrwertsteuer verrechnen muss?


Tipp Nr 8:

Anfahrt


Ganz pragmatisch gesehen ist auch das ein Argument. Wo werden die Fotos aufgenommen? Hast Du lange Anfahrtszeiten & Spesen dafür? Besitzt der Fotograf ein Studio? Bietet er auch die Möglichkeit an die Bilder bei mir zuhause aufzunehmen?


Ich hoffe Dir etwas geholfen zu haben!


Hast Du Lust Tipps zu bekommen wie Du bessere Handyfotos von Deiner Familie machst?

Melde Dich dazu hier an.



17 Ansichten
  • Schwarz Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2018 Teresa Maier-Zötl